06.12.2021

Anbei ein Leitfaden, wie Sie bei einem positiven Schnelltest handeln sollen.

02.12.2021
aktualisiert 03.12.2021

Liebe Eltern,

da wir in der letzten Woche vermehrt Schüler_innen positiv in der Schule getestet haben bzw. die Familien selbst positiv zu Hause getestet haben, möchte ich Ihnen den aktuellen Stand der Dinge mitteilen.
In folgenden Klassen sind aktuell ein oder mehrere Kinder positiv getestet (Schnelltest, teilweise bereits durch PCR-Test bestätigt): 1b, 1c, 2b, 3a, 3b, 3c, 4a, 4b, 4c. Es handelt sich aktuell um insgesamt 12 Fälle, die uns als Grundschule bekannt sind.

An dieser Stelle auch die Bitte: informieren Sie uns, sollte ein Kind unserer Einrichtung positiv getestet worden sein. Wir müssen diese Fälle erfassen.

Falls sich die Fälle weiterhin häufen, kann es gegebenenfalls zu einer teilweisen oder kompletten Schulschließung auf Anordnung des Kultusministeriums kommen.
Für diesen Fall erhalten Sie hier schon einmal eine Liste der Personen, die einen Notbetreungsanspruch haben sowie das entsprechende Formblatt, welches vom Arbeitgeber auszufüllen ist. So haben Sie schon einmal etwas Vorlaufzeit, um diese Formalien bereits jetzt klären zu können.

Folgende Personen haben Anspruch auf Notbetreung und können das Formular abgeben:

Gesundheitsversorgung und Pflege

  • Arztpraxen
  • Krankenhäuser
  • Apotheken
  • Labore
  • stationäre Einrichtungen für Pflege, Reha, Eingliederungshilfe
  • ambulante Pflegedienste
  • Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal, welches überwiegend in und für die genannten Einrichtungen tätig ist

Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

  • Berufsfeuerwehr, freiwillige Feuerwehr, sofern Tagesbereitschaft besteht
  • Rettungsdienst
  • Katastrophenschutz
  • Polizeivollzugsdienst
  • unmittelbar mit der Bewältigung der Corona-Pandemie befasstes Personal der Kommunen (insbesondere: Krisenstäbe, Gesundheitsämter und Ordnungsämter)

Justizwesen

  • Justizvollzug (betriebsnotwendiges Personal)
  • Gerichte
  • Staatsanwaltschaften
  • rechtliche Betreuerinnen und Betreuer im Sinne von § 1896 BGB zur Wahrnehmung von unaufschiebbaren Terminen
  • Opfer- und Gewaltschutzeinrichtungen

Bildung und Erziehung

  • Personal zur Sicherstellung der Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • stationäre und teilstationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Wir hoffen sehr, dass dieser Kelch an uns vorbeigeht.
Bleiben Sie alle gesund,
Ihr Team der GS Groitzsch

01.12.2021

Liebe Eltern,

anbei einige wichtige Informationen des Gesundheitsamtes Landkreis Leipzig zum Thema Absonderung und Quarantäne.
Da sich auch an der Grundschule Groitzsch die positiven Corona-Fälle häufen, bitten wir Sie inständig, Ihr Kind bei Corona-Symptomen oder allgemein schlechtem Gesundheitszustand zu Hause zu lassen und vorallem bei positiv getesteten Hausstandsangehörigen bzw. engen Kontaktpersonen Ihr Kind frühestens bis zum Ergebnis des entsprechenden PCR-Tests zu Hause abzusondern.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund,
Ihr Team der GS Groitzsch.

23.11.2021
aktualisiert 25.11.2021

Liebe Eltern,

ab kommendem Montag gilt wieder der eingeschränkte Regelbetrieb an den Grundschulen. Das bedeutet allgemein gesprochen: feste Klassen mit festen Bezugspersonen in festen Zimmern.

Folgende Regelungen gelten also ab Montag:

  • Frühhort ab 06:30 Uhr möglich, Klassenstufe 1 in der Schule (bitte zum Einlass das Horthandy anrufen 0160 90 90 58 74), Klassenstufen 2-4 im Hort
  • Einlass an getrennten Eingängen: Klassen 1a, 1b, 1c, 3b am Haupteingang, Klassen 2a, 2c, 4b, 4c am Hintereingang Spieleschrank und Klassen 2b, 3a, 3c, 4a am Hintereingang Werkenraum (bitte klassenweise an den jeweiligen Klassenschildern treffen)
  • es gilt eine Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände für alle Schüler_innen ohne entsprechendem ärztlichen Attest beim Einlass, im Schulhaus und auf dem Weg ins Hortzimmer
  • die Unterrichtszeiten sind für die Klassen 1 und 2 von 07:40 - 11:20 Uhr und für die Klassenstufen 3 und 4 von 07:40 - 12:20 Uhr
  • es sind haupstächlich die Klassenleiter_innen in den Klassen und decken alle Fächer ab, es gibt Ausnahmen vorallem in speziellen Fächern und da, wo die Klassenleitungen an bestimmten Tagen nicht an der Schule vor Ort sind; die Bezugslehrkräfte sind aber so gering wie möglich gehalten
  • jede Klasse wird in allen Unterrichtsfächern, teilweise in geringerem Umfang, unterrichtet werden
  • die Schulhöfe werden in 6 Bereiche unterteilt, sodass die Klassen 1 und 2 von 09:20 - 09:40 Uhr Hofpause haben und die Klassen 3 bis 4 von 11:15 - 11:35 Uhr (individuelle Pausen an der Luft mit den Lehrkräften sind natürlich möglich)
  • nach dem Unterricht werden die Kinder von den Horterzieher_innen direkt im Klassenzimmer abgeholt
  • der Hort ist bis 15:30 Uhr geöffnet
  • Eltern dürfen das Schulgebäude nicht betreten, bitte verabschieden Sie Ihre Kinder vor dem Schulgelände
  • bitte beachten Sie auch die Informationen des Hortes unter dem roten Reiter "Hort"
  • für Gesprächstermine vereinbaren Sie bitte mit den entsprechenden Lehrkräften bzw. im Sekretariat einen Termin; zum Termin muss ein aktueller 3G-Nachweis mitgebracht werden (geimpft, genesen, getestet)
  • gruppenübergreifende GTA-Angebote werden ausgesetzt, gruppengetrennte GTA wie Fördern können weiter angeboten werden
  • im Bereich Aufholen nach Corona können wir die Mathematikförderung für die Klassen 2 bis 4 weiterhin donnerstags anbieten und die LRS-Förderung jeweils im 2-Wochen-Rhythmus, da wir so die Fördergruppen klassenweise trennen können
  • unser traditionelles Adventssingen muss nun leider das 2. Jahr in Folge ausfallen
  • die Kinder testen sich 3x/Woche immer montags, mittwochs und freitags (wir behalten uns bei besonderen Verdachtsfällen vor, eine bestimmte Klasse täglich zu testen)
  • alle Lehrkräfte und schulisches Personal testen sich selbst täglich vor Unterrichtsbeginn
  • der Busdienst für die 1. Klassen wird weiterhin durch den Hort realisiert und ist morgens sowie 14:30 Uhr und 15:30 Uhr für die 1.-Klässler verfügbar

Wir hoffen, dass sich die Corona-Lage bald wieder etwas beruhigt und wir wieder zum Regelbetrieb übergehen können.
Bis dahin danken wir Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihr Verständnis,

Ihr Team der GS Groitzsch.

23.11.2021

Anbei die aktuelle sächsische Corona-Schutzverordnung, die aktuelle Schul- und Kita-Verordnung sowie der überarbeitete Hygieneplan zu Ihrer Kenntnisnahme.

19.11.2021

Liebe Eltern der aktuellen Vorschulinder,

die Schulaufnahmeuntersuchungen mussten leider vorübergehend abgesagt und bis aus weiteres verschoben werden.
Frau Böhme vom Gesundheitsamt wird Sie kontaktieren, sobald es Ersatztermine gibt. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Schulaufnahmeuntersuchungen um Pflichtuntersuchungen handelt und diese lediglich verschoben, nicht aber komplett abgesagt wurden.

 

 

18.11.2021

Liebe Eltern,

Ihr Kind sollte zwei Flyer im Ranzen haben, auf denen steht, wie Sie als Eltern gemeinsam mit Ihrem Kind an einer online-Umfrage namens SaxoCOV zum Thema Corona-Pandemie und Schule teilnehmen können.
Das sächsische Kultusministerium bittet um Ihre freiwillige Mitarbeit.

Vielen Dank,
Ihr Team der GS Groitzsch

S36BW 821111809140

18.11.2021

Liebe Kinder und Eltern,

ab kommenden Montag wird es eine Änderung in der Testpflicht geben: aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen in Sachsen und dem Gelten der Überlastungsstufe werden sich die Kinder sowie das schulische Personal wieder regelmäßig 3x pro Woche testen müssen (immer montags, mittwochs und freitags).

Außerdem müssen ab Montag alle Eltern auch wieder einen 3G-Nachweis erbringen, wenn ein Elterngespräch/Elternabend/Elternversammlung vor Ort stattfindet. Beim Bringen und Abholen der Kinder ist kein Nachweis notwendig.

Um die Sicherheit der Schüler_innen, Kolleg_innen und aller Familien der Grundschule Groitzsch noch etwas besser schützen zu können, haben wir schulintern beschlossen, dass sich alle Lehrkräfte und schulisches Personal, egal welcher Nachweis schon vorliegen mag, immer mittesten.

Bleiben Sie gesund,
Ihr Team der GS Groitzsch

18.11.2021

Am Dienstag vor dem Buß- und Bettag fand unser schulinterner Kunsttag statt. Dieser stand unter dem Motto "Überall Müll - Kreativ werden statt wegwerfen".

15.11.2021

Liebe Kinder, liebe Eltern und Großeltern, liebe Helfer_innen, liebe Unterstützer_innen,

wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen für die Unterstützung beim Ermöglichen des Zirkusprojektes in der letzten Woche.
Den Kindern hat es großen Spaß gemacht einmal in der Zirkusmanege stehen zu können.

DANKE!